Anti-Aging für die Zähne

Mit regelmäßigen Besuchen beim Zahnarzt, mindestens einmal pro Jahr, legen Sie einen wichtigen Grundstein für die Gesundheit Ihres Gebisses. Doch auch Sie selbst können viel dazu beitragen, sie gesund und schön zu halten.

Die richtige Putztechnik

Für eine schonende, aber intensive Reinigung gehen Sie wie folgt vor: Arbeiten Sie sich Stück für Stück durch den Mund. Teilen Sie ihn gedanklich in vier Teile ein. In jedem dieser Quadranten putzen Sie nun jeweils für 30 Sekunden die Innen-, Außen- und Kauflächen, bevor Sie zum nächsten übergehen. Fahren Sie dabei mit kleinen Kreisbewegungen und nur wenig Druck über die Oberfläche – am besten mit einer elektrischen Zahnbürste. Für die Reinigung der Zwischenräume eignen sich besonders gut Interdentalbürsten. Diese gibt es in verschiedenen Größen.

Stärken Sie Ihre Zähne

Schon als Kind haben wir gelernt, dass zu viel Zucker schlecht für die Zähne ist. Rohkost und Vollkornprodukte wirken sich hingegen positiv auf die Mundgesundheit aus. Durch die feste Konsistenz beanspruchen sie die Kaumuskulatur, regen die Speichelproduktion an und stärken das Zahnfleisch. Um die Zähne widerstandsfähiger gegen Säuren zu machen, eignen sich fluorhaltige Lebensmittel.

Zahnpasta für alle Bedürfnisse

Ob für Kinder, für empfindliche Zahnhälse oder mit Whitening-Effekt: die Vielfalt an Pasten ist groß. In Ihrer Apotheke finden Sie für jedes Familienmitglied die passende Zahnpasta.